Kurzkritik zu „Fast verheiratet“

httpv://www.youtube.com/watch?v=lhb4-B8yIgs

Gestern haben wir „Fast verheiratet“ gesehen und mussten lernen, dass auch ein Jason Segel, aka Marshall Eriksen aus „How i met your mother“ kein Garant für einen witzigen Film ist.

Der Film hat ein paar Lacher, wahr aber insgesamt zu lang und irgendwie hatte ich ein bisschen mehr erwartet. Wer ein die großen, bekannten Liebeskomödien gesehen hat, dem wird das Drehbuch bekannt vorkommen. Zum Glück hatten wir den Trailer nicht gesehen, sonst hätten wir die besten Stellen des Films schon gesehen 😉

Wer sich ein eigenes Bild machen möchte:

Weiter zum iTunes-Store

Ich bin Steuermann bei Erdmann & Freunde, einem Netzwerk für Contao-Webworker, und schreibe hier über Themen aus dem Bereich Webdesign und Webentwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.