Warum Responsive Webdesign wie Responsive Webdesign aussieht

Kürzlich sorgte ein Tweet von Mark Boulton für zahlreiche Diskussionen auf Twitter:

Die Kernfrage: Warum sehen die meisten Responsive Webdesign Websites so gleich aus bzw. so nach Responsive Webdesign aus? Tim Cadlec antwortete mit einem Blogpost (Why RWD looks like RWD) und nannte ein paar Gründe, warum man einer Seite in vielen Fällen sofort ansieht, dass es sich um ein Responsive Webdesign handelt. Einer davon: Frameworks wie Bootstrap und Foundation.

Es stimmt. Gefühlt der Hälfte aller Websites, die auf dem Bootstrap Framework basieren, sieht man es auf den ersten Blick an. Es gibt aber auch die Designer und Entwickler, die ein Framework nicht nur nutzen sondern auch verstehen wollen. Frameworks sind ein guter Einstieg, um sich mit einer neuen Technik vertraut zu machen. Es liegt an einem selbst, dann über den Tellerrand zu blicken und wieder etwas eigenes, individuelles entwickeln zu wollen.

Wer mehr Input möchte, sollte sich außerdem die Antworten zu Tim Cadlecs Blogpost von Susan Jean Robertson und Stephen Hay lesen:

Ich bin Steuermann bei Erdmann & Freunde, einem Netzwerk für Contao-Webworker, und schreibe hier über Themen aus dem Bereich Webdesign und Webentwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.