SEO im Jahre 2015

Neulich wurde ich gefragt, welchen Tipp ich einem jungen Unternehmen in puncto Suchmaschinenoptimierung geben könnte. Es ist zwar schon ein paar Jahre her, dass ich aufgehört habe, mich tagtäglich mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung zu beschäftigen, also sämtliche Artikel zu dem Thema aufzusaugen. Aber so ganz hat mich das Thema nie losgelassen.

Weiterlesen

Ein ganz normaler Tag im Leben des Dennis Erdmann

Kennt ihr die Super Bowl Werbung von Kia mit Pierce Brosnan? Als ich sie neulich sah, musste ich zwangsläufig an mein Leben als Webdesigner und -entwickler denken.

Warum? Sowohl in meinem Alltag, als auch in den Vorstellungen von Pierce Brosnans „perfekter Flucht“ liegen Vorstellung und Fantasie teilweise meilenweit auseinander. Die traurige Wahrheit aber ist:

„Ich bin nicht Pierce Brosnan. Ich bin der andere Typ.“

Als Webdesigner und -entwickler werden wir über die Jahre mit einer Menge Vorurteilen konfrontiert: Wir stehen nicht vor 10 Uhr auf, ernähren uns Vorzugsweise von Pizza, Kaffee und Cola und wir arbeiten viel, meistens in der Nacht.

Weiterlesen

CSS-Refactoring

Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr ein Buch gelesen habt und es euch in den Fingern kribbelt, das Gelernte direkt auszuprobieren und umzusetzen? Mir ging es so bei dem Buch Responsible Responsive Design.

Direkt am nächsten Tag schaute ich mir den Quelltext von Erdmann & Freunde an, der ja nun auch schon ein 3/4 Jahr alt war. Damals hatte ich mich für LESS entschieden, im Laufe des Jahres aber neue Projekte immer häufiger Projekte mit SCSS umgesetzt, so dass ich gerne mal Mixin-Aufrufe und Variablen falsch schrieb, wenn ich mal wieder in einem LESS-Projekt arbeitete. Ich entschloss mich, Erdmann & Freunde auf SCSS umzubauen und erhoffte mir dadurch auch, ein paar KB Anweisungen in meiner master.css Datei zu sparen. Nichtmal für „ein Paar“ hat es gereicht. Lediglich 1 KB sparte ich durch den Wechsel von LESS auf SCSS ein.

Weiterlesen

Erste Einblicke in mein neues Projekt Wunderdogs – Feedback erwünscht!

Die letzten Tage habe ich hier, bei Twitter und in Gesprächen immer mal wieder von meinem bzw. unserem neuen Projekt erzählt. Heute will ich euch vorab einen Einblick geben, auch wenn die Seite offiziell noch nicht online ist. 

wunderdogs-website

Heimlich, still und leise haben wir am 1. November unser neuestes Projekt Wunderdogs online gestellt. Wir, das sind meine Freundin Nicole und meine Wenigkeit. Wir wollen mit Wunderdogs eine Plattform schaffen, die Hundebesitzern und ihren Vierbeinern wundervolle Produkte vorstellt. Von Unternehmen, die vielleicht nicht viel Geld für Werbung ausgeben (können), dafür aber ihre Produkte fair produzieren, ohne Tierversuche auskommen und – und das ist eigentlich das Wichtigste – unbedenklich für Hunde sind.

Weiterlesen

Was ist eigentlich Arbeit?

Vor ein paar Wochen führte ich mal wieder das Gespräch, dass viele Selbstständige und Unternehmer mit Freunden und Bekannten irgendwann führen. Wir unterhielten uns über Arbeit.

In wenigen Sätzen wurde mir noch mal erklärt, was für ein Leben Selbstständige und Unternehmer führen:

„Wenn sie jung sind, arbeiten Sie viel und ständig. 40 Stunden Woche? Pah! 60 – 80 Stunden, so sieht die Realität aus. Dafür werden erfolgreiche Unternehmer irgendwann im Alter belohnt. Dann sind es vielleicht noch 10 – 20 Stunden und man weiß gar nicht, wie man das ganze Geld ausgeben soll.“

Weiterlesen

Warum SVG-Sprites (noch) kein ausreichender Ersatz für Icon-Fonts sind

Seit einigen Wochen propagiert die Web Szene den Einsatz von SVG-Sprites als Ersatz für Icon-Fonts. Alles soll so viel einfacher und zumindest bei modernen Browsern so viel problemloser funktionieren im Gegensatz zu Icon-Fonts. Davon wollte ich mich selbst überzeugen und habe kurzerhand Erdmann & Freunde von Icon-Fonts auf SVG-Sprites umgestellt. Dabei musste ich feststellen, dass wir noch ein gutes Stück davon entfernt sind, ausschließlich SVG zu verwenden.

Weiterlesen

Home Office

Bis mittags im Bett liegen, ungeduscht und im Schlafanzug vorm Rechner hocken, während ich mich hauptsächlich von Pizza und Cola oder wahlweise Bier ernähre.

So in etwa müssen sich meine Freunde und Bekannten das vorgestellt haben, als ich ihnen erzählte, dass ich ab Juli wieder von zu Hause aus arbeite. Auch ich war mir nicht ganz sicher, wie ich nach 10 Jahren Agenturalltag mit der Umstellung auf ein Home Office zurechtkommen würde. Aber was dann geschah, sollte … ach lassen wir das mit den heftig.co Sensationsstil.

Weiterlesen