CSS Dig – Chrome Extension zur CSS-Analyse

Sicherlich erinnert ihr euch noch, als ich euch CSS Stats vorgestellt habe. Grundsätzlich ein gutes Tool, um seine CSS-Anweisungen zu untersuchen und ein CSS-Refactoring durchzuführen. Allerdings hatte CSS Stats zwei Nachteile: es ließ sich nur über Umwege für lokale Projekte nutzen und es hat die CSS-Datei oft gecached, so dass ich nicht mal eben meine Verbesserungen im Tool betrachten konnte.

Vor ein paar Tagen bin ich dann auf die Chrome Extension CSS Dig gestoßen und was soll ich sagen?! Auf den ersten Blick macht sie genau das, was ich bei CSS Stats vermisst habe. Empfehlenswert für jeden, der Chrome als primären Browser zur Webentwicklung nutzt.

Weiter zu CSS Dig

CSS-Refactoring

Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr ein Buch gelesen habt und es euch in den Fingern kribbelt, das Gelernte direkt auszuprobieren und umzusetzen? Mir ging es so bei dem Buch Responsible Responsive Design.

Direkt am nächsten Tag schaute ich mir den Quelltext von Erdmann & Freunde an, der ja nun auch schon ein 3/4 Jahr alt war. Damals hatte ich mich für LESS entschieden, im Laufe des Jahres aber neue Projekte immer häufiger Projekte mit SCSS umgesetzt, so dass ich gerne mal Mixin-Aufrufe und Variablen falsch schrieb, wenn ich mal wieder in einem LESS-Projekt arbeitete. Ich entschloss mich, Erdmann & Freunde auf SCSS umzubauen und erhoffte mir dadurch auch, ein paar KB Anweisungen in meiner master.css Datei zu sparen. Nichtmal für „ein Paar“ hat es gereicht. Lediglich 1 KB sparte ich durch den Wechsel von LESS auf SCSS ein.

Weiterlesen