Atomic Design: The Book

„Das wurde aber auch Zeit“, wird der ein oder andere jetzt sagen. Brad Frost, einer der Köpfe hinter dem Patternlab-Projekt und Atomic Design bringt jetzt auch ein Buch zum Thema Atomic Design heraus.

Das Besondere: Statt monatelang im Stillen Kämmerlein an dem Buch zu arbeiten, macht er die Entwicklung des Buches öffentlich. Das heißt sowohl seine Gedanken und Überlegungen in Form von Blogposts, als auch das Buch selbst, welches es später als E-Book geben wird. Wow! Für so viel Transparenz bin ich gerne bereit 10 Dollar zu zahlen.

Zum Blogpost Zum Buch

WebPagetest – Website Performance verbessern

Ich hatte von WebPagetest schon ein paar Mal gehört und gelesen, aber es hat eine Weile gedauert, bis ich verstanden habe, was man mit der Website alles anstellen kann. Auf den ersten Blick bekommt man lediglich ein paar Statistiken und Optimierungsvorschläge, die man sonst auch schon von Google PageSpeed kennt. Doch WebPagetest kann noch sehr viel mehr (was übrigens ebenfalls von Google-Mitarbeitern entwickelt wurde).

Zum Beispiel könnt ihr euch die Ladegeschwindigkeit eurer Website von vielen unterschiedlichen Standorten auf der Welt anzeigen lassen oder – und das finde ich noch viel spannender – euch den Aufbau eurer Website in Slow Motion anzeigen lassen. Entweder als Video oder mittels Screenshots, die innerhalb von Sekundenbruchteilen gemacht werden.

Die Usability der Website ist nicht gerade die Beste, es lohnt sich also den ein oder anderen Blogpost mit Tipps zu WebPagetest zu lesen, um weitere nützliche Funktionen zu entdecken.

Zur Website

Wie wir im Team an Projekten arbeiten – Erfahrungen im Umgang mit Git

Auf der Suche nach einer Möglichkeit, besser im Team an Webprojekten zu arbeiten, entdeckten wir letztes Jahr das Versionskontrollsystem Git. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, ist es mittlerweile zu einem unersetzlichen Bestandteil unseres Workflows für größere Projekte geworden.

Das letzte Jahr war ein Jahr mit vielen Neuerungen für uns. Angefangen mit der Entwicklung einer internen Zeiterfassung mittels Contao, dem Entschluss Websites künftig nur noch in HTML5 zu entwickeln, bis hin zur Einführung von Git gab es eine Menge zu lernen. Ein paar mit Git realisierte Projekte später will ich euch einen kleinen Einblick geben, wie wir mit Git im Team an Webprojekten arbeiten.

Weiterlesen

Warum Webdesigner coden können sollten

Wisst ihr noch früher, als es beim „Webdesign“ noch eine strikte Trennung von Gestaltung und Programmierung gab? Einem Programmierer die Auswahl über Farben, Formen und Abstände der Webseite zu überlassen war ebenso fatal wie einem Kollegen aus der Grafik eine Webseite mit dem WYSIWYG-Editor von Dreamweaver erstellen zu lassen.

Ja, früher wäre es undenkbar gewesen, dass sich ein menschliches Wesen irgendwo zwischen den Welten bewegt. Doch Zeiten ändern sich. Programme werden besser, spucken besseren Code aus und auch die Gestaltung wird durch Toolkits wie Twitters Bootstrap um ein vielfaches erleichtert. Und doch gibt es immernoch Screendesigner, die sich der Programmierung, dem Coden verschließen. Vielleicht zurecht?
Weiterlesen

Pauschalpreise im Webdesign

2.500 €7.099 €9.000 €

Erinnert ihr euch noch, als ich vor ein paar Wochen den SOLADES Time Tracker vorgestellt habe? Und von der tollen Möglichkeit schrieb, dass wir nun eine Möglichkeit gefunden haben, Projekte genauer abzurechnen und zukünftige Projekte besser kalkulieren zu können?

Nun, vergesst (fast) alles, was ich zu dem Thema schrieb. Alles Unsinn. Denn die traurige Wahrheit ist:

„Webprojekte werden sich NIE so genau kalkulieren lassen, dass nicht einer draufzahlt“

Weiterlesen

Ein erster Themenüberblick

Eigentlich entstand die Idee eines privaten Blogs, als ich im Erdmania Blog immer öfter feststellte, dass ich zu gewissen Themen zwar eine Meinung habe, diese aber nicht unbedingt im Firmenblog publik machen sollte.

Gerade wenn es um Themen geht, die meine Arbeit als Mediengestalter und Webdesigner näher beleuchten, habe ich nun eine neue „Spielwiese“ gefunden, auf der ich mich nach Lust und Laune austoben kann, ohne meine bisherigen Kunden und Stammleser auf dem Erdmania Blog zu verprellen.

Etwaige SEO-Tests bitte ich schon jetzt zu entschuldigen, aber ich will mich bemühen, dass auch diese Tests unter dem Deckmantel eines gut geschriebenen Blogartikels verschwinden.

Ach ja, vielleicht noch erwähnenswert:
Die förmliche Anrede werde ich mir hier sparen, es darf also wieder geduzt werden ;-)